Allergiefrei

Zirkon,

der allergiefreie Kronen-und Brückenwerkstoff.

Dentaltechnik Hamm setzte als erstes Labor im Rhein Main Gebiet Cercon smart ceramics ein.

Am 01.01.2006 wechselten wir zu Etkon, welche in der Herstellung von Zirkongerüsten mittlerweile die besten Ergebnisse liefern.

Seit 2009 bieten wir zusätzlich noch die CADCAM Lösung Sirona Inlab XL an.

Dadurch sind wir etwas flexibler im Herstellungsprozess, bei eiligen oder besonders komplizierten Arbeiten.

Immer mehr Menschen wünschen sich metallfreie, besonders bioverträgliche und gleichzeitig hochästhetische Zahn-Restaurierungen.
Hierfür hat sich das Material Zirkonoxid eindeutig als ideale Basis herauskristallisiert.

Ein Material, ein Anspruch, eine Systemlösung

Mit Zirkon setzen Sie auf die innovative Systemlösung für Vollkeramikbrücken in jeglicher Spannweite.

Dabei bauen Sie auf  CAD/CAM-gestütztesVerarbeitungsverfahren mit optimal aufeinander abgestimmten Komponenten: Sirona und Etkon-Straumann

Ästhetik und Biokompatibilität
Mit der Hochleistungskeramik Zirkonoxid kommen wir den Wünschen und Bedürfnissen einer stetig wachsenden Zahl moderner Patienten und Zahnärzten entgegen. Denn neben seiner enormen Festigkeit entspricht Zirkonoxid ganz natürlich den höchsten Anforderungen hinsichtlich Ästhetik und Biokompatibilität.

Passgenauigkeit
Sie erhalten eine im Vollkeramikbereich außergewöhnlich hohe Paßgenauigkeit. So gestalten Sie Kronen- und Brückengerüste mit einer Mindestwandstärke und Interdentalräumen wie bei hochfesten Edelmetall-Dentallegierungen. Die geringen Randspaltmaße sind mit denen metallkeramischer Arbeiten vergleichbar. Durch die genau abgestimmte, computergesteuerte CAD/CAM-Technologie sind dieses Ergebnisse erst möglich geworden.

Festigkeit
Zirkonoxid verfügt über faszinierende Qualitäten, die es bereits zur ersten Wahl in verschiedensten Anwendungsbereichen der Industrie, aber auch in der Medizin – etwa als hochfeste Grundlage für künstliche Hüftgelenke – haben werden lassen. Einem Riß beispielsweise setzt dieses Material durch mikrostrukturelle Umwandlung des Kristallgefüges automatisch einen starken Widerstand entgegen, so daßZerion der Ausweitung eines Risses entgegenwirkt. Zudem besitzt Zirkonoxid als einzige von allen hochfesten Strukturkeramiken eine so hohe Festigkeit, daß die im Seitenzahnbereich auftretenden Kaukräfte von 800 bis 900 Newton zuverlässig ausgehalten werden.